DFG-Graduiertenkolleg Locating Media

Das Graduiertenkolleg „Locating Media“ erforscht orts- und situationsbezogene Medienprozesse durch orts- und situationsbezogene Methoden. Der interdisziplinäre Forschungsverbund zielt hierzu auf die Zusammenführung qualitativer Untersuchungsmethoden und verbindet diese mit Forschungsfragen zu aktuellen Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien. Dazu werden Kompetenzen aus sozial-, informatik- und kulturwissenschaftlichen Disziplinen, die entsprechende Pionierforschungen entwickelt haben, mit medienwissenschaftlichen Erkenntnisinteressen verknüpft.

Nachdem die erste Bewilligungsphase die Konvergenz der technischen, wissenschaftlichen, gestalterischen und alltagspraktischen Lokalisierung der Medien untersucht hat, erforscht die zweite Bewilligungsphase die verteilten Räume und distribuierten Situationen mobiler Medien- und Datenpraktiken. Dazu werden die bereits erprobten ethnographischen Methoden um digitale und mobile Methoden ergänzt. Auf diese Weise leistet das Graduiertenkolleg einen wichtigen Beitrag zur Methodenentwicklung in den Medien- und Sozialwissenschaften.
[mehr…]


Hier geht’s zum Forschungsprogramm 2017-2021

Social